SPD Landesparteitag in Gägelow- ASF Themen gut vertreten

Am 24. und 25. April fand in Gägelow der 14. Ordentliche Parteitag der SPD statt. Der Parteivorsitzende Erwin Sellering wurde erneut ins Amt gewählt. Energieminister Christian Pegel, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig  und die Ulrike Lehmann-Wandschneider wurden zu stellvertretenen Vorsitzenden gewählt.

Vor Ort waren auch drei Vertreterinnen der ASF als Beraterinnen. Für Vorstandsvorsitzende Dr. Cathleen Kiefert-Demuth war es ein erfolgreicher Parteitag. „Wir konnten unsere Themen im Vorfeld gut in den Leitantrag einbringen- Chancengleichheit, Vereinbarkeit und Gleichstellung sind fester Teil des SPD Programms.“

Arbeit, Bildung und sozialer Zusammenhalt bilden die Schwerpunkte des Leitantrags der von den Delegierten beschlossen wurde. Er bildet die Grundlage für das Wahlprogramm 2016 und soll nun in einer breiten Debatte in der Partei und mit den Bürgern diskutiert werden.

Darüber hinaus wurde der Antrag zum Opferschutz den die ASF eingebracht hatte angenommen. „Die Sicherung des Opferschutzes durch die Finanzierung von Beratung und Hilfseinrichtungen war uns ein wichtiges Anliegen,“ so Kiefert-Demuth.

Brigitte Pleß, Mitglied des Vorstandes der ASF wurde von Erwin Sellering zum 25jährigen Parteijubiläum gratuliert.

Der Parteitag nahm eindeutig Stellung für eine menchenwürdige Flüchtlings- und Asylpolitik mit dem Antrag „Refuges welcome“.